Freitag, 17. Februar 2012

Urdenbacher Kämpe

Unsere erste Wanderung am 26.2.12 in die Urdenbacher Kämpe bei Düsseldorf beginnt um 13 Uhr und endet um 17 Uhr.

Treffpunkt:

Parkplatz Düsseldorf-Urdenbach, Baumberger Weg
Achtung: Bei Hochwasser Parkplatz Ortsausgang Monheim-Baumberg Ri. Urdenbach

Anfahrt:

ÖPNV:
ab Bf. Düsseldorf- Benrath 12.22h Bus 788 Ri. Monheim Busbahnhof bis Düsseldorf Mühlenplatz

Pkw:
A59, Abf. 24 Langenfeld-Richrath, rechts Ri. Baumberg, erste Kreuzung rechts, im zweiten Kreisverkehr rechts Ri. Haus Bürgel, L293 ca. 4 km folgen, Wanderparkplatz am Ortseingang Düsseldorf-Urdenbach

Der Kostenbeitrag bei dieser Wanderung beträgt 5 € und ist vor Ort zu zahlen.

Zum Inhalt der Wanderung:
Die Urdenbacher Kämpe gehört zu den Rheinauen, die bei Hochwasser regelmäßig überflutet sind. Zwischen Düsseldorf und Monheim hat der Fluss schon immer die weitläufige Auenlandschaft geprägt. Es ist eine der letzten nicht eingedeichten Flussauen am oberen Niederrhein. Sie ist gekennzeichnet von Auenwäldern, artenreichen Feucht- und Mähwiesen, Obstwiesen, Hecken und Kopfweiden. Die urtümliche Stromlandschaft bietet zahlreichen seltenen Vogelarten wie Pirol, Eisvogel und Schwarzmilan ein Refugium. Bei einer Wanderung durch Wiesen und Auwald treffen wir auf Spuren, die der Rhein über Jahrhunderte hinterlassen hat. »Lebendiges Beispiel« ist Haus Bürgel. Einst ein linksrheinisch gelegenes römisches Kleinkastell, liegt das weithin sichtbare trutzige Gebäude heute auf der rechten Rheinseite. Da es nass werden kann, sind festes Schuhwerk, eventuell Gummistiefel, angesagt.
Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte bei der LNU-Landesgeschäftsstelle an. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Fischer
LNU-Geschäftsführer

Keine Kommentare:

Kommentar posten